Zur Navigation

header image
Sprache wählen

Oststeiermark



Diese steirische Region bietet ganz besondere Reize:
Über den Rechberg und durch die Weizklamm gelangen wir nach Puch bei Weiz, dem Zentrum der Apfelstraße. Über eine Million Obstbäume hüllen diesen Landstrich im Frühling in eine weiß-rosa „Schaumwolke“ voller Blüten.

Im Sommer und Herbst genießt man den Duft unzähliger Äpfel. Hier wechseln wir den Bus mit einem Traktorgespann und fahren durch die Obstgärten. Bekannt wurde die „Traktorgaudi“ durch die Sendung „Wetten, dass...“.

Ziel der Fahrt ist ein Obstbaubetrieb mit Besichtigung und Schnapsverkostung. Über die Sommeralm gelangen wir danach auf die Teichalm. Mit 3600 ha die größte zusammenhängende und bewirtschaftete Alm Europas.
Im Sommer weiden hier rund 3000 Rinder und Pferde. Das Almenland ist auch der Inbegriff für die Heimat des „Almo“, einer Qualitätsbezeichnung für die hier gezüchteten Almochsen.

Auf der Hochebene befindet sich ein Teich, wo sich auch der Einstig zu einem der letzten Latschenhochmoore befindet. Ein kurzer Stopp bietet Zeit für einen Rundgang um den See oder für eine kleine Stärkung in der Latschenhütte.

Anschließend geht es über die Breitenau und Bruck/Mur zurück ins Hotel.

Weitere Ausflugsziele in der Oststeiermark sind: